Die Schüler und Schülerinnen der PIA-Abschlussklasse in Stuttgart haben heute für die Kinder der element-i Kinderhäuser Steppkes und Junges Gemüse ein Theaterstück aufgeführt.

Das Theaterstück war das Ergebnis der Theaterwoche, bei der seit einigen Jahren jede Abschlussklasse mitmacht. Unterstützung bekommen sie dabei von einem Theaterpädagogen. Zu Beginn bekamen die Fachschüler*innen drei Begriffe, mit denen sie arbeiten sollten. Innerhalb dieser Woche haben sie dann ihrer Kreativität in Form von Text, Musik und gestalterischen Kunst freien Lauf gelassen. Dieses Jahr lauteten die Begriffe Schwarz-Weiß, Revolution und Orakel. Ergebnis war das Theaterstück “Schuscha’s Revolution”. Dabei geht es um die Fabelwesen Schuschas, insbesondere den Schuscha Sunny, der sich anders fühlt als seine Zeitgenoss*innen. Die Fachschüler*innen hatten sich nicht nur die Geschichte selbst ausgedacht, sondern auch die Bühnenbilder selbst gestaltet sowie das Stück musikalisch begleitet.

Anschließend teilten die Schüler*innen ihre Eindrücke der Aufführung. Besonders fiel auf, wie gebannt die Kinder das Theaterstück verfolgt hatten und wie gut sie sich in diese fantasievolle Geschichte hineindenken konnten. Das Theaterstück ist den Fachschüler*innen rundum sehr gut gelungen und auch die die Dozent*innen waren stolz und gut unterhalten!